Abpfiff

Die französische Originalausgabe erschien 1998 unter dem Titel "Kop", eine deutsche Ausgabe erstmals 2015. Es ist der dritte Roman mit dem draufgängerischen, homosexuellen und selbst tagsüber Cognac-trinkenden Commissaire Théo Daquin vom Pariser Drogendezernat. Sein Lieblingskollege Romero wird zusammen mit der Prostituierten Nadine Speck in Levallois auf offener Straße durch mehrere Schüsse ermordet. Die Täter flüchten auf einem Motorrad, können jedoch wenig später verhaftet werden. Auch der Auftraggeber ist schnell ermittelt, doch wo liegt dessen Motiv und was hatte Romero mit der jungen Frau zu schaffen? Die Ermittlungen führen Daquin und seine Leute schnell zu dem aufstrebenden Fußballverein FC Lisle-sur-Seine, in dem Nadines Bruder Eric als Stadionwart arbeitet und, wie sich herausstellt, die halbe Mannschaft mit Drogen versorgt. (Der Ort Lisle-sur-Seine ist fiktiv, aber aufgrund der beschriebenen Lage genau dort, wo das schicke Dienstleistungsviertel La Défense und die Arbeiterviertel der Pariser Banilieu aufeinanderstoßen, liegt Courbevoie). Der Verein, noch vor wenigen Jahren in der Amateurliga, wird von dem ehrgeizigen und zwielichtigen Bauunternehmer Reynaud geführt, der, auch als Bürgermeister des Pariser Vororts, mit allen Mitteln die Meisterschaft gewinnen will. Doch dann verliert sein Team ausgerechnet gegen einen Abstiegskandidaten durch zwei Torwartfehler, der Torwart wird brutal zusammengeschlagen und Eric ermordet …

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Levallois-Perret, Courbevoie, Paris
Buchdaten
Titel: Abpfiff
Kategorie: Krimi / Thriller von 1998
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 22.03.2016


Dieses Buch wurde 235 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste