Isabelle

Ein Klassiker der französischen Moderne: die französische Originalausgabe erschien bereits 1957 unter dem Titel "La cendre aux yeux", die erste deutsche Übersetzung erst 2011. Erzählt wird die Geschichte eines unsympathischen Eigenbrötlers und psychopathischen "Stalkers" der titelgebenden Isabelle. Er ist 34 Jahre alt und lebt einsam und abgesondert von aller menschlichen Kommunikation, so weit sie nicht erforderlich ist, in einer Dachkammer. Dort hängt er ausdauernd seinen obszönen und düsteren Fantasien nach. Wir befinden uns in Bordeaux (der Autor selbst hat angeblich Bordeaux sein Leben lang nie verlassen), das mit seinen Bistros, Restaurants und seinen Weinhandlungen die Rahmenhandlung für den ansonsten unsympathischen Lüstling bietet. Seine vorsichtigen und doch eindringlichen Gedanken drehen sich um Sex und schöne Frauen, nach denen er sich sehnt. Doch weiß er, dass sein vernachlässigtes Äußeres ihn für niemanden anziehend oder attraktiv macht. Auf seinen Streifzügen durch die Kneipen und die Straßen von Bordeaux fällt ihm die 16-jährige Isabelle ins Auge. Isabelle, die pure Unschuld, sie wartet sehnsüchtig auf Aufmerksamkeit, halt- und schutzlos ist sie das perfekte Opfer. Isabelle wird zu seiner Obsession, sie muss erobert werden....

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Bordeaux
Buchdaten
Titel: Isabelle
AutorIn: Forton, Jean
Kategorie: Roman / Erzählung von 1957
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 30.03.2016


Dieses Buch wurde 227 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783862200115
» zurück zur Ergebnisliste