Die Macht der Erinnerung

Die italienische Originalausgabe erschien 2003 unter dem Titel "Una brutta faccenda", eine deutsche Ausgabe erstmals 2005. Es ist die Folge 2 der Commissario-Casini-Serie. Florenz, im Jahre 1964: der kleinwüchsige Casimiro berichtet eines Abends Commissario Franco Casini, dass er in einem Olivenhain über eine Leiche gestolpert sei. Vor Ort angekommen fehlt von dieser jedoch jede Spur. Stattdessen erleben die beiden eine unangenehme Überraschung in Form eines Dobermannes, der sie angreift. Casini greift kurz entschlossen zu seiner Pistole und erschießt den Hund. Eigentlich bereits auf der Rückfahrt folgt Casini seinem Instinkt und kehrt noch einmal zu dem Hain zurück. Der tote Dobermann ist verschwunden. Einige Tage später macht sich Casini Sorgen um seinen zwergenhaften Freund, da er von ihm seit dem nächtlichen Vorfall nichts mehr gehört hat. Nachdem er mit Hilfe eines Nachbarn dessen Wohnung aufbricht, findet Casini die Leiche Casimiros ein einem Koffer, eingepackt in einen Plastiksack. Commissario Casini hat neben dem Mord an seinem Freund jedoch noch ein sehr viel schwerwiegenderes Problem zu lösen, denn innerhalb weniger Tage werden die Leichen von zwei jungen Mädchen gefunden. Beide wurden erwürgt und weisen eine Bisswunde auf ihrem Bauch auf. Bei den parallel verlaufenden Ermittlungen stößt Casini alsbald auf die "Weiße Taube", einer weltweit agierenden jüdischen Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die bei den Nürnberger Prozessen verurteilten, aber danach untergetauchten Nazis aufzuspüren, um sie ihrer Strafe zuzuführen ...

Handlungsorte

»Die weitesten Reisen unternimmt
man mit dem Kopf.«

Joseph Conrad

Buchdetails

Handlungsorte
Florenz, Toskana (allg.)
Buchdaten
Titel: Die Macht der Erinnerung
Untertitel: Commissario Casinis zweiter Fall
AutorIn: Vichi, Marco
Kategorie: Krimi / Thriller von 2003
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 10.04.2016


Dieses Buch wurde 217 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783404153367
» zurück zur Ergebnisliste