Damen in Boston

Der Roman erschien 1881 unter dem Originaltitel "The Bostonians". Erzählt wird die Geschichte der Olive Chancellor, die als junge Frau im Jahr 1875 in Boston lebt.. Sie lehnt alles Männliche in der Gesellschaft ab, will deshalb nicht heiraten und wünscht sich ein Matriarchat. Olive ist überzeugt, dass sie wegen Ihrer Abneigung gegenüber Menschenmengen nicht in der Lage ist selber als Rednerin eine Frauenbewegung zu führen. Eines Tages lernt sie die bekannte sehr redegewandte schöne Verena Tarrant kennen, die vor Publikum feministische Vorträge hält und mit ihrem Vater Séancen veranstaltet. Olive bezahlt dem Vater von Verena ein kleines Vermögen, damit er verschwindet, was dieser auch tut. Damit glaubt sie Verena zur "Frontfrau" der Bewegung aufbauen zu können. Ein aus Mississippi stammender und in New York praktizierender junge Anwalt Basil Ransome besucht als entfernter Cousin Olive. Er verliebt sich in die schöne Verena. Diese ist zwischen der Frauenbewegung und ihrer Leidenschaft für Basil hin und her gerissen ....

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Boston, New York, Mississippi (State)
Buchdaten
Titel: Damen in Boston
AutorIn: James, Henry
Kategorie: Roman / Erzählung von 1881
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 07.05.2016


Dieses Buch wurde 313 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783746660950
» zurück zur Ergebnisliste