Nebel

Ein Wenderoman und ein Krimi zugleich: angesiedelt im ehemaligen Bezirk Rostock im letzten Jahr der DDR. Handlungsorte sind auch das Ostseebad Ahrenshoop, die Halbinsel Darß und die Kreisstadt Ribnitz-Damgarten (die allerdings nur "verschlüsselt" auftaucht) . Es geht darin weniger um die Aufklärung eines Mordes an dem Romanautor Richard Nebel als um die kriminellen Machenschaften des DDR-Regimes selbst. KLAPPENTEXT: "Wer mit Sprengstoff hantiert, der fliegt leicht selber in die Luft", hatte der Schriftsteller Richard Nebel kurz vor seinem plötzlichen Tod zu dem Kriminalisten Wendt gesagt. Hatte er da vielleicht auch an den Stoff für seinen geplanten Politthriller gedacht? Dann hätte ihm das Wissen um die Gefahr allerdings wenig genützt. Christian Wendt jedenfalls hat Zweifel an einem Unfalltod Nebels und mit einem Mal den Verdacht, dass in dem Land, dem er mit Leib und Seele dient, das staatlich organisierte Verbrechen längst eine feste Größe ist. Christian Wendt, mit Leib und Seele Polizist, schließt ein Verbrechen nicht aus und gerät bei dem Versuch, zwei Herren zu dienen - der Wahrheit und seinem Staat -, in ein Netz von Erpressung und Betrug, Lüge und Mord, von Bestechung und Angst und schließlich in die Fänge jener Organisation, der womöglich auch Nebel zu nahe gekommen ist...

Handlungsorte

»Liebe ist fatal. Es sei denn, es ist die Liebe zu einer Landschaft.«
T.H. White

Buchdetails

Handlungsorte
Rostock, Ahrenshoop, Darß, Ribnitz
Buchdaten
Titel: Nebel
Kategorie: Roman / Erzählung von 1991
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 07.05.2016


Dieses Buch wurde 200 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste