Der Krieg mit den Molchen

In Capeks Satire gegen Faschismus und hochtechnisierten Kapitalismus entdeckt der tschechische Kapitän van Toch auf einer indonesischen Insel bei Sumatra eine seltsame Molchart, die sich zu allerlei Arbeiten abrichten lässt. Manager wittern ein Riesengeschäft, ein gigantisches »Salamandersyndikat« entsteht. Das Molchzeitalter scheint angebrochen. Doch bald sind die Tiere so schlau, dass sie den Spieß umdrehen und Krieg gegen ihre einstigen Herren führen, um ihren Lebensraum auszuweiten. »Lange hat mich keine Erzählung mehr so gefesselt und gepackt. Ihr satirischer Blick für die abgründige Narrheit Europas hat etwas absonderlich Großartiges.« (Thomas Mann)

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Sumatra, Tschechien (allg.), Marseille, London, Madras, Nizza, Kokosinseln, Normandie (allg.), Coutances, Ärmelkanal, Louisiana (allg.), New Orleans, New Iberia, Vaduz
Buchdaten
Titel: Der Krieg mit den Molchen
AutorIn: Capek, Karel
Kategorie: Science Fiction von 1936
LeserIn: Faun
Eingabe: 07.05.2016


Dieses Buch wurde 214 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783864060779
» zurück zur Ergebnisliste