Laviolette auf Trüffelsuche

Die Originalausgabe erschien 1978 unter dem Titel "Le Commissaire dans la truffière", eine deutsche Ausgabe erstmals 2002. Es ist der zweite Krimi mit Commissaire Laviolette. Eine wichtige Rolle im Roman spielt das Trüffelschwein Roseline. Mit stimmungsvoller Beschreibung der Landschaft, der Allgegenwart der Jahreszeiten und des Wetters - die Provence in ihrer ganzen Pracht. "Diese Verbrechen und Kommissar Laviolette sind für mich ein Mittel, um eine Stimmung einzufangen, eine Abenddämmerung, ein Morgengrauen über dieser kargen, einsamen, tragischen Landschaft der Haute Provence" (Pierre Magnan). KLAPPENTEXT: Kommissar Laviolette liebt Trüffel-Omelettes. Doch in den Eichenwäldern rund um das Provencedörfchen Banon gedeihen nicht nur die köstlichen Trüffel, es treibt sich dort auch manch komisches Gewächs herum, wie die geheimnisvolle Gestalt mit dem schwarzen Schleier. Als kurz nacheinander fünf junge Leute verschwinden – alles Kinder von angesehenen, reichen Eltern der Gegend -, ist es mit der Dorfidylle vorbei. Kommissar Laviolette wird mit den Ermittlungen betraut und reist nach Banon. Doch noch bevor er sich richtig einrichten kann, wird der Erste der Verschwundenen in einer Hotel-Kühltruhe gefunden. Nun hat Laviolette erst recht keine Zeit mehr, sich mit seinem alten Freund in Banon zu treffen, der ihm aufgeregt etwas über den Diebstahl eines alten, kostbaren Buches erzählen will. Ein verhängnisvoller Fehler, wie sich herausstellen wird ...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Banon, Oyonnax, Haute-Provence (allg.)
Buchdaten
Titel: Laviolette auf Trüffelsuche
Kategorie: Krimi / Thriller von 1978
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 13.05.2016


Dieses Buch wurde 187 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste