Affäre Blum

Der Roman gibt die Vorgänge eines Magdeburger Justizskandals von 1925/26 weitgehend authentisch wieder. Ein jüdischer Fabrikant wurde wegen Mordes verhaftet und nahezu zwei Monate in Untersuchungshaft festgehalten, was sich später als Justizirrtum herausstellte. Der deutschnationale Untersuchungsrichter, der unbedingt einen jüdischen Täter haben will, sieht Blum selbst dann noch als Täter an, als sich Hinweise auf den tatsächlichen Mörder, einen ehemaligen Freikorpskämpfer, finden. Der sozialdemokratische Gerichtspräsident aus Berlin entsendet einen Kriminalbeamten, der die Beweiskette des Richters zerpflückt...

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Magdeburg
Buchdaten
Titel: Affäre Blum
Kategorie: Roman / Erzählung von 1961
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 12.06.2016


Dieses Buch wurde 175 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste