Die Glasmenagerie

Amanda Wingfield lebt mit ihren zwei erwachsenen Kindern in einer kleinen Wohnung in St. Louis. Amanda, frühzeitig von ihrem Ehemann verlassen, flüchtet sich ebenso in eine Traumwelt wie ihre beiden Kinder. Tom entflieht seinem trostlosen Dasein in die illusionäre Wirklichkeit des Kinos und träumt davon, Dichter zu werden. Lauras Lebensinhalt besteht darin, zerbrechliche Glastierchen zu sammeln. Mit Jim OConnor tritt die Realität ins Leben der Familie. OConnor, von der Mutter als Heiratskandidat für die Tochter betrachtet, ist bereits anderweits gebunden und zerbricht nicht nur eines von Lauras Glastierchen.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
St. Louis
Buchdaten
Titel: Die Glasmenagerie
Untertitel: Ein Spiel der Erinnerungen
Kategorie: Sonstiges von 1945
LeserIn: Faun
Eingabe: 24.07.2016


Dieses Buch wurde 211 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste