Am kürzeren Ende der Sonnenallee

Handlungsort ist Ostberlin in den späten 1970er und zu Beginn der 1980er-Jahre. Schauplatz ist insbesondere die Sonnenallee im Ortsteil Baumschulenweg, wo die Menschen in unmittelbarer Nähe der Berliner Mauer leben. Todesstreifen und Schießbefehl trennen hier diese Straße Berlins in einen längeren Westteil und kürzeren Ostteil, und damit die DDR von West-Berlin. Heute verbindet diese Straße wieder beide Ortsteile Berlin-Neukölln und Baumschulenweg. Der Autor erzählt von seiner Generation, die in der DDR aufwuchs, dabei aber schon auf dem Sprung ins vereinte Deutschland war, ohne es auch nur zu ahnen. Erste Liebe, Eifersucht - das und vieles dazu war ähnlich auf der kürzeren Seite der Berliner Sonnenallee (im Osten) und der längeren Seite (im Westen).

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Kategorie: Roman / Erzählung von 1999
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 28.09.2016


Dieses Buch wurde 176 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783596148479
» zurück zur Ergebnisliste