Atala und René

François-René de Chateaubriand (1768-1848) gilt als einer der Begründer der literarischen Romantik in Frankreich. Vor allem sein anti-aufklärerisches Werk „Le Génie du Christianisme“(Der Geist des Christentums) trug maßgeblich zur Rehabilitierung des Christentums in Frankreich bei und wurde einer der Auslöser der geistigen und literarischen Bewegung der Romantik. Das im Jahre 1802 erschienene Buch enthielt zwei Erzählungen - Atala und René. In beiden Novellen erzählt de Chateaubriand die Geschichte von zwei außergewöhnlichen, romantischen Person: einer jungen Halbindianerin und eines zerrissenen Intellektuellen.

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
Louisiana (allg.), Schottland (allg.), Frankreich (allg.)
Buchdaten
Titel: Atala und René
Kategorie: Roman / Erzählung von 1802
LeserIn: Faun
Eingabe: 23.12.2016


Dieses Buch wurde 92 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9781482371406
» zurück zur Ergebnisliste