Zwei Leben: Porträt einer Liebe

Der indische Autor Vikram Seth erzählt die Geschichte der Ehe seines Onkels Shanti, der in den 30er Jahren nach Berlin geht, um Medizin zu studieren. Dort ist er eng mit einer jüdischen Familie befreundet. Shanti geht nach London und kämpft auf der englischen Seite im 2. Weltkrieg, dabei verliert er seine rechte Hand. Seine alte Freundin Henny flieht als einzige ihrer Familie rechtzeitig aus Deutschland und so begegnen sich Shanti und Henny in England wieder. Sie werden ein Paar und bleiben bis zu Hennys Tod zusammen. Vikram Seth besucht seinen Onkel und seine Tante häufig, ohne etwas über ihre Vergangenheit zu wissen. Erst kurz vor seinem Tod erzählt Onkel Shanti seine Geschichte. Ein tolles Buch, sehr anrührend, historisch sehr spannend, weil eine sehr persönliche und vollkommen andere Perspektive auf historische Ereignisse gelenkt wird.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Italien (allg.), Indien (allg.), England (allg.), Afrika (allg.)
Buchdaten
Titel: Zwei Leben: Porträt einer Liebe
AutorIn: Seth, Vikram
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2007
LeserIn: Annette
Eingabe: 21.11.2008


Dieses Buch wurde 370 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste