Die Hausmanns

1947 wurde in einem Wäldchen in der Nähe von Rabenau, einem Ort unweit von Dresden, eine Tote gefunden. Wer sie war, das wurde nie geklärt. Als kleiner Junge hatte Fabian Beiner davon gehört, und jetzt, da er im Auftrag der Olympus Picture Company von Los Angeles in seine alte Heimat fährt, bricht die Erinnerung daran wieder in ihm auf. Eine Handtasche hatte man damals bei der Toten gefunden, mit einem goldenen Siegel und dem Buchstaben H. Zurück in Los Angeles erfährt Beiner, dass das Siegel den Hausmanns gehört, einer hochangesehenen und ehrwürdigen Familie, die sich Anfang des Jahrhunderts in Hollywood niedergelassen hat. Auf der Suche nach einem Filmstoff und der Identität der Toten, die etwas mit dieser Familie zu tun haben muss, vertieft sich Beiner in die Familiengeschichte, die exemplarisch ist für die Entwicklung Hollywoods und der Filmindustrie.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Chicago, Los Angeles, New York, Zürich, Dresden, Hollywood, Weimar, Santa Monica, Rabenau
Buchdaten
Titel: Die Hausmanns
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1998
LeserIn: enygma
Eingabe: 09.04.2009


Dieses Buch wurde 416 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste