Königin der Wüste

"Das Außergewöhnliche Leben der Gertrude Bell" - der weibliche Lawrence von Arabien: Die englische Industriellentochter Gertrude Bell (1868-1926) studierte als eine der ersten Frauen in Oxford. Sie unternahm Weltreisen und riskante Klettertouren in den Schweizer Alpen, bevor sie anfing, Wüsten zu durchqueren und den Orient zu erkunden. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Landeskunde und ihrer Kontakte zu vielen Scheichs wurde sie im Ersten Weltkrieg zum einzigen weiblichen Politoffizier des britischen Expeditionskorps in Mesopotamien ernannt. Als die Araber sich mit Hilfe der Briten von der osmanische Herrschaft befreiten, beriet Gertrude Bell die Regierung in London, die britischen Hochkommissare vor Ort und den ersten König des neuen Staates Irak. In den letzten neun Jahren ihres Lebens wohnte sie in Bagdad.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Bukarest, Paris, Oxford, Jerusalem, Damaskus, Bagdad, Istanbul (Konstantinopel, Byzanz), Yorkshire (allg.), Teheran, Newcastle, Mittlerer Osten (allg.), Syrien (allg.), Jordanien (allg.), Tikrit, Mosul, Middlesbrough
Buchdaten
Titel: Königin der Wüste
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1996
LeserIn: Aliena
Eingabe: 28.11.2009


Dieses Buch wurde 348 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste