Das Alter kommt auf seine Weise

Für das Buch waren Ilse Biberti und Henning Scherf am Werk. Beides sehr interessante Persönlichkeiten. Im Buch wird ein interessantes" Projekt" sprich Hauswohngemeinschaft dargestellt. Jung und alt in Gemeinsamkeit und doch nicht ganz eng verbunden. Wenn Hilfe benötigt wird, da zu sein für einen anderen. Es werden Denkanstöße geliefert, die mit etwas Bemühen von jeder Seite umgesetzt werden könnten. Alt werden vielleicht nicht in Vereinsamung, da viele doch im eigenen Heim leben wollen. Die Autorin beschreibt Biberti schreibt über die Pflege ihrer dementen Eltern. Das Auf und Ab und das Alleinsein in der Pflege, aber auch über die starke Liebe zu ihren Eltern und die Dankbarkeit, die zurückkommt. Herr Scherf beschreibt sein Bemühen, Wohngemeinschaften schon vor dem "Alter" zu gründen, um dann letztendlich nicht allein zu sein. Ein interessantes Buch für "jeder Mann" und "jede Frau", da wirklich die meisten von uns "alt" werden.

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin, Hamburg, Bremen
Buchdaten
Titel: Das Alter kommt auf seine Weise
Kategorie: Sonstiges von 2009
LeserIn: Leserin
Eingabe: 29.01.2010


Dieses Buch wurde 382 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste