Jenseits von Babylon

Mitte des 19. Jahrhunderts wird in Queensland ein unmenschliches Wesen von 3 spielenden Kindern entdeckt. Es spricht nur wenig. Da der Jugendliche von einem englischen Schiff über Bord geworfen wurde, retteten ihn die australischen Ureinwohner und wurde einer der ihren. Gemmy wird von dieser weißen Familie aufgenommen und lernt am Leben teilzuhaben, entwickelt auch eine intensive Freundschaft zum Sohn der Familie und kann sich mehr oder weniger gut anpassen. Durch Diskriminierung von Seiten der Bevölkerung wurde ihm und seiner Familie das Leben schwer gemacht und er verschwand wieder im Busch.... Der Schreibstil des Autors war sehr phantasievoll, manchmal etwas langatmig. Trotzdem war es ein interessant zu lesender Roman, da ich einiges über das Leben und die Zeit der europäischen Auswanderer und über die Aborigenes erfahren konnte.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Schottland (allg.), Australien (allg.), Queensland
Buchdaten
Titel: Jenseits von Babylon
AutorIn: Malouf, David
Kategorie: Historischer Roman von 1996
LeserIn: Leserin
Eingabe: 16.09.2010


Dieses Buch wurde 311 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783552048072
» zurück zur Ergebnisliste