Die Frau, die in eine Rakete stieg und in einem schottischen Dorf landete

Jessica ist mitte 20, single und hat karriere als medienberaterin bzw. filmproduzentin bei der weltraumbehörde NASA gemacht, aber ihr leben ist aus dem gleichgewicht geraten. eine gescheiterte beziehung und das stressige leben in der oberflächlichen gesellschaft von L.A. lassen sie wiederkehrend tagträumen: sie sieht sich an einem kalten, nassen, einsamen nachmittag in einen dicken pullover eingepackt hinter der langen theke eines antiquariats in schottland sitzen, in der hand eine zerlesene ausgabe von \"stolz und vorurteil\"... so tippt sie eines tages in google \"used book shop scotland\" ein: ganz oben auf der trefferliste steht \"Wigtown, Scotland\'s National Book Town\". Wigtown, eine kleinststadt mit 1.000 einwohnern und sechzehn buchläden, direkt an der küste von schottland. sie schreibt eine email an "The Bookshop", das größte antiquariat in Wigtown, und bietet ihre hilfe in dem laden für einen monat unterbringung und die möglichkeit, dort zu schreiben, an... nach wenigen emails hin und zurück erhält Jessica von Euan, dem besitzer des "Bookshops", eine einladung, im september zum alljährlich statt findenden "Wigtown Book Festival" nach schottland zu kommen, womit wir bei Pilcher angelangt wären: Jessica fliegt nach schottland, verliebt sich in Wigtown, in die landschaft, von der es in Galloway jede menge gibt, in die schrulligen aber herzlichen leute in schottland und natürlich auch in ihren gastgeber Euan... doch Jessicas ständiger begleiter Melville (autor von Moby Dick) - jedenfalls erscheint er ihr regelmäßig - verweist auf die weniger romatische seite ihres "urlaubs": wie Käpt'n Ahab gegen den weißen wal kämpft sie gegen die kulturellen unterschiede zwischen hollywood und schottischer provinz (versucht u.a. den schotten yoga nahezubringen), gegen die kälte in den notorisch schlecht geheizten räumen über dem buchladen, gegen ihre eifersucht und das eingefleischte juggesellentum Euans sowie letztendlich gegen die tücken der schottischen immigrationsgesetze......

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Wigtown, Galloway, Los Angeles
Buchdaten
Titel: Die Frau, die in eine Rakete stieg und in einem schottischen Dorf landete
AutorIn: Fox, Jessica
Kategorie: Roman / Erzählung von 2013
LeserIn: Faun
Eingabe: 10.11.2013


Dieses Buch wurde 713 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste