Der Marmorfaun

Rom, ein seit langem verwesender Leichnam, mit angehäuftem Staub und all seine eher bewundernswerten Züge überwuchert mit einer Pilzflechte, mit seinen engen, gewundenen Gassen... so unbeschreiblich hässlich, ja, so kalt... wo die Sonne nie hinfällt und wo ein frostiger Wind seinen tödlichen Atem in unsere Lungen zwingt... durchstreifen zwei junge amerikanische Künstler, der Bildhauer Kenyon und die Malerin Hilda, zusammen mit der europäischen Malerin Miriam und dem jungen Grafen Donatello, auf ihren zahlreichen Kunstwanderungen, bis ein schreckliches Verbrechen die vier in tiefe seelische Verwirrungen treibt.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Rom, Toskana (allg.), Perugia
Buchdaten
Titel: Der Marmorfaun
Kategorie: Roman / Erzählung von 1860
LeserIn: Faun
Eingabe: 03.10.2014


Dieses Buch wurde 336 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste