Inselglück

Jean-Jacques Rousseau, der der große Philosoph, Naturforscher und Wegbereiter der französischen Revolution war wegen seiner "aufrührerischen" Schriften 1765 auf der Flucht. Er hofft auf der Sankt-Peters-Insel, der einzigen Insel des Bielersees im bernischen Seenland der Schweiz, nur knapp 2 qkm groß, Asyl zu finden. Nur 7 Wochen war er dort, dann wies ihn der Berner Geheime Rat wieder aus und seine Fluchtodyssee ging weiter. Rousseau hat später bekannt, dass die Zeit auf der Insel die glücklichste Zeit seines Lebens gewesen sei. Er sucht auf der Insel Einsamkeit, begann ihre Pflanzen zu erfassen (er verfasste eine Flora Petrinsularis) gleichzeitig besuchten ihn auch Persönlichkeiten aus ganz Europa.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
Erlach, Biel, Bielersee, St. Peterinsel
Buchdaten
Titel: Inselglück
Untertitel: Rousseau auf Sankt Peter
AutorIn: Imbach, Jost
Kategorie: Historischer Roman von 2002
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 03.03.2015


Dieses Buch wurde 268 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783729606388
» zurück zur Ergebnisliste