Mirgorod

Diese Sammlung von Kurzgeschichten ist nach der ukrainischen Stadt Myrhorod (russ. Mirgorod) benannt, in deren Nähe Gogol seine Kindheit und Jugend verbrachte. Der Erzählband trägt den Untertitel: Erzählungen, die die Fortsetzung der „Abende auf dem Weiler bei Dikanka“ bilden. Eine der vier Novellen schildert anhand der literarischen Figur des "Taras Bulba" und seiner beiden Söhne die Lebensart und die Plünderungszüge der ukrainischen Kosaken im Polen des 16. Jahrhunderts, die in den Feldzügen des Bogdan Chmelnizki in den Jahren 1648 bis 1652 ihren Höhepunkt fanden.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Ukraine (allg.), Polen (allg.), Russland (allg.), Kiew, Myrhorod
Buchdaten
Titel: Mirgorod
Kategorie: Roman / Erzählung von 1835
LeserIn: Faun
Eingabe: 19.03.2015


Dieses Buch wurde 318 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste