Das verlorene Wort

Nach zwanzig Jahren in Paris kehrt Berkane nach Algerien zurück. Aber die alte Heimat ist ihm fremd geworden, die Schönheit der Kasbah von Algier ist verschwunden, die Sprachen haben sich verändert. Ein Roman über Heimatlosigkeit und die politische Selbstzerstörung Algeriens.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Algier
Buchdaten
Titel: Das verlorene Wort
AutorIn: Djebar, Assia
Kategorie: Roman / Erzählung von 2003
LeserIn: Aliena
Eingabe: 23.03.2015


Dieses Buch wurde 348 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783293203723
» zurück zur Ergebnisliste