Münchner Freiheit

Miki Sakamoto kam 1978 als Au-pair-Mädchen aus Tokio nach München und ist geblieben. »Habe ich einfach Glück gehabt? Sicherlich auch und das nicht zu wenig. Aber warum gerade München? Hätte es nicht auch eine andere Stadt sein und ganz anders kommen können?« fragt sie im Rückblick auf die Erfahrungen mit den Münchnern und den manchmal schwer zu verstehenden Eigenheiten der bayerischen Menschen. Die Autorin nimmt uns mit auf einen Spaziergang durch München, das sie mit der ihr eigenen Sichtweise, die sich in Vielem von der europäischen unterscheidet, betrachtet. Ausgehend von ihrer ganz persönlichen Beziehung zu den Orten schildert sie Altbekanntes wie das Deutsche Museum aber auch Unerwartetes wie einen Besuch in der einzigartigen Zoologischen Staatssammlung, die nur einen Tag im Jahr für Besucher zugänglich ist. Ihr Buch bietet faszinierende Einblicke in offene und verborgene Winkel der bayerischen Metropole.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
München
Buchdaten
Titel: Münchner Freiheit
Untertitel: Fernöstliche Blicke auf die Weltstadt mit Herz
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 2007
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 07.04.2015


Dieses Buch wurde 306 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783776625356
» zurück zur Ergebnisliste