Zum Weißen Ross

Der Roman erschien 1938 (französisch: Le Cheval Blanc), die erste deutsche Übersetzung 1980. Das ›Weiße Ross‹ ist ein Landgasthof an der ›route nationale‹ zwischen Pouilly-sur-Loire und Nevers im Département Nìèvre und gut besucht. Man isst hier auch gut. Außerhalb der Küche geht alles weniger appetitlich zu. Die junge Familie Arbelet, die nach einer anstrengenden Wanderung hier absteigt, ahnt nicht, dass ihnen hier neben einer köstlichen Mahlzeit und viel Loire-Wein ihre ganze Vergangenheit aufgetischt werden wird.Der Roman verknüpft zwei unterschiedliche Milieus miteinander: das Leben der Wirtsleute und ihrer Bediensteten und die Mitglieder einer kleinbürgerliche Familie.Den Schnittpunkt der beiden Gruppen bildet ein Onkel der Familie, der als heruntergekommener Nachtwächter im Gasthaus lebt und ständig davon redet, einmal einen Menschen umzubringen.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Pouilly-sur-Loire, Nevers
Buchdaten
Titel: Zum Weißen Ross
Kategorie: Roman / Erzählung von 1938
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.04.2015


Dieses Buch wurde 263 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257241136
» zurück zur Ergebnisliste