Maigret verteidigt sich

Die Originalausgabe (französisch: Maigret se défend) erschien 1964. Es ist der 63. von insgesamt 75 Romanen um den Kriminalkommissar Maigret. Als mitten in der Nacht Maigrets Telefon klingelt und ein junges Mädchen mit einer unglaubwürdigen Geschichte um Hilfe bittet, hat Madame Maigret gleich ein schlechtes Gefühl. Doch ihr Mann macht sich auf den Weg, der Bedürftigen beizustehen, und quartiert sie für die Nacht in einem Hotel ein. Am nächsten Morgen ruft ihn der Polizeipräfekt zu sich.Der Polizeipräfekt, ein junger Karrierist ohne jede praktische Erfahrung, legt ihm die Anzeige eines 17-jährigen Mädchens vor, Nicole Prieur, Nichte von Jean-Baptiste Prieur, eines hochrangigen Berichterstatters beim Staatsrat. Nach ihrer Aussage habe Maigret das Mädchen in der vorigen Nacht in einer Bar angesprochen, betrunken gemacht, zu einem Hotel geführt und ausgezogen. Nur weil er es im letzten Augenblick mit der Angst zu tun bekommen habe, sei sie nicht missbraucht worden. Bestürzt über die arglistige Verleumdung bietet Maigret seinen Rücktritt an, doch dann beschließt er, sich zu verteidigen.

Handlungsorte

»Bücher haben die Macht, einen ganz gewöhnlichen Ort mit der Aura des Besonderen zu umgeben.«
Paul Theroux

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Maigret verteidigt sich
Kategorie: Krimi / Thriller von 1964
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 09.04.2015


Dieses Buch wurde 363 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257238631
» zurück zur Ergebnisliste