Geld und Geist

Auf dem Liebwyler Hof führen Christen und Änneli mit ihren drei Kindern ein gottesfürchtiges und harmonisches Leben. Fleiß und Gutherzigkeit der wohlhabenden Gutsleute sind in der Umgebung wohlbekannt. Da verliert Christen durch eigenes Ungeschick eine große Summe Geld. Der Verlust schlägt in unerwartetem Ausmaß auf die Gemüter. Da, wo man in der Familie so liebevollen Umgang miteinander pflegte, wächst nun Verbitterung heran. Groll und Entfremdung machen sich auch unter den Kindern breit. Erst das nahende Pfingstfest scheint die Versöhnung möglich zu machen...

Handlungsorte

»Der beste Film ist immer noch der,
der im Kopf des Lesers abläuft.«

Carlos Ruiz Zafón

Buchdetails

Handlungsorte
Bern
Buchdaten
Titel: Geld und Geist
Untertitel: oder Die Versöhnung
Kategorie: Roman / Erzählung von 1844
LeserIn: Faun
Eingabe: 10.04.2015


Dieses Buch wurde 324 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste