Der Nachtinspektor

Schauplatz ist New York City im Jahre 1867, kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg. Der Roman ist in Ich-Form aus Sicht von William Bartholomew geschrieben. Der war Scharfschütze im Bürgerkrieg. Nach schweren Verwundungen trägt er eine Gesichtsmaske und ist so in New York eine bekannte Persönlichkeit. In großen Teilen New Yorks herrscht blanke Not, Gewalt, Verbrechen und Prostitution. Barthololomew wird von schlimmen Kriegserinnerungen geplagt, aber er will nach dem Krieg auch nach oben, egal wie. Auf seinen nächtlichen Wanderungen trifft er auf Herman Meville (Autor von Moby Dick), der als verarmter Zollinspektor sein Leben in Vergessenheit fristet. Die beiden total unterschiedlichen Charaktere verbindet trotzdem eine Seelenverwandtschaft. Beide stoßen auf einen illegalen Menschenhandel mit kreolischen Kindern. Es beginnt ein gemeinsamer Kampf gegen das Verbrechen...

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
New York
Buchdaten
Titel: Der Nachtinspektor
Kategorie: Roman / Erzählung von 2000
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 14.04.2015


Dieses Buch wurde 323 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783827003270
» zurück zur Ergebnisliste