Sister Sox

Es ist der heißeste Sommer in München seit Menschengedenken. Da erhält Wilhelm Gossec, Betreiber eines kleinen Trödelladens, auf seinem Anrufbeantworter einen Hilferuf seiner Ziehtochter Pia, die im Problemstadtteil Hasenbergl wohnt. Gossec sucht Pia und findet in einer Grünwalder Zuhältervilla ihre tote Freundin; er sucht weiter und löst einen Krieg zwischen der italienischen und der russischen Mafia aus. Die Italiener haben etwas Gewinnendes, weil sie schon lange zu München gehören und dort Lebensart verbreiten, nicht zuletzt im Schlachthofviertel. Die Russen dagegen kennzeichnet die schiere Brutalität der Emporkömmlinge. Nachdem die Stadt an mehreren Stellen gebrannt hat, merkt Gossec, dass seine Bemühungen mitsamt diesen Kollateralschäden unnötig waren, da Pia sich schon selbst geholfen hat. Aber nebenbei hat er die Russin Olga aus einem Bordell befreit, und um den toten Zuhälter, über den die Italiener selbstverständlich nicht das Geringste wissen, ist es nicht schade. Eine rasante Hetzjagd durch die bayerische Metropole....."Ein bemerkenswert schräger Kriminalroman." (Süddeutsche Zeitung)

Handlungsorte

»Man vertraut einer Landschaft wie einem Freund.«
Thomas Hettche

Buchdetails

Handlungsorte
München
Buchdaten
Titel: Sister Sox
AutorIn: Bronski, Max
Kategorie: Krimi / Thriller von 2009
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 18.04.2015


Dieses Buch wurde 301 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste