Im Krebsgang

Novelle um das Leben und die Glorifizierung des Nazis Wilhelm Gustloff, Leiter der Landesgruppe Schweiz der NSDAP, und um das Leben seines Mörders, des jüdischen Studenten David Frankfurter sowie die wechselnden Aufgaben der "Wilhelm Gustloff" im Laufe ihrer Existenz (Urlauberschiff, schwimmendes Wahllokal, Truppentransporter, Lazarett-, Kasernen- und Flüchtlingstransportschiff). Orte: Schwerin, Hamburg, Gotenhafen, Mölln, Berlin, Damp, ... Schweiz: Davos, Bern, Chur Der Ich-Erzähler (der Journalist Paul) wird am 30. Januar 1945, dem Tag der Versenkung des KdF-Schiffes "Wilhelm Gustloff", nach der Rettung seiner Mutter auf das Torpedoboot "Löwe", das die Gustloff begleitet, geboren. Die letzte Fahrt der Gustloff wird ausführlich geschildert. Später drängt ihn seine Mutter Tulla immer wieder, das Unglück schriftstellerisch aufzuarbeiten. Paul stellt im Laufe seiner Nachforschungen durch Zufall fest, dass sein von ihm getrennt lebender Sohn Konny sich ebenfalls mit der Geschichte und dem Namensgeber der "Wilhelm Gustloff" beschäftigt. Auf einer Homepage nimmt Konny virtuell die Rolle des1936 vom jüdischen Studenten David Frankfurter erschossenen Wilhelm Gustloff an....

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Schwerin, Hamburg, Gdynia (Gdingen), Mölln, Berlin, Damp, Bern, Davos, Chur
Buchdaten
Titel: Im Krebsgang
Kategorie: Roman / Erzählung von 2004
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 19.04.2015


Dieses Buch wurde 392 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783423131766
» zurück zur Ergebnisliste