Der Marder und der Marschall

Roman um den französischer Widerstand und Kollaboration auf dem Lande im 2. Weltkrieg. Die Deutschen halten Frankreich besetzt. Der Süden Frankreichs wird von der Vichy-Regierung des Marschall Pétain verwaltet. Die Bevölkerung auf dem Lande kämpft mit Versorgungsproblemen und versucht sich Lebensmittel zu organisieren. Fouine lebt von Gelegenheitsjobs und der Wilddieberei. Beim alten Léon wird ein verbotenes Jagdgewehr entdeckt, und er wird zu 6 Wochen Gefängnis verurteilt. Nach der Entlassung begeht er Selbstmord. Régine will den Denunzianten ihres Mannes ermitteln, und sie beginnt einen persönlichen Rachefeldzug....

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Rouvray-Saint-Denis, Chartres
Buchdaten
Titel: Der Marder und der Marschall
Kategorie: Roman / Erzählung von 2000
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 19.04.2015


Dieses Buch wurde 269 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste