Das Gold der Theophanu

Historischer Kriminalroman, Schauplatz ist Rostow am Nerosee, eine der ältesten russischen Städte. Im September des Jahres 1070 feiert die Stadt Rostow die Vermählung des jungen Fürsten Wladimir mit der englischen Prinzessin Guita. Fast zeitgleich findet ein wichtiges politisches Ereignis statt. Das Kiewer Reich will mit Byzanz Frieden schließen. Botschafter und hoch gestellte Persönlichkeiten reisen auch aus Griechenland an. Sie überbringen der Prinzessin wertvollen Schmuck der byzantinischen Kaiserin Theophanu als Geschenk zur Hochzeit und als Zeichen des Friedens. Was zunächst niemand ahnt: Auf dem Schmuck liegt ein Fluch. Er soll seiner Besitzerin Unglück bringen. Tatsächlich überschatten zwei schreckliche Morde und der Raub des traumhaften Kolliers das glänzende Hochzeitsfest. Der Boyar Artem, Chef der russischen Armee und enger Vertrauter des Prinzen, soll die hinter der perfekten Maske der Diplomatie verborgenen Beweggründe der Gäste aufdecken.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Rostow Jaroslawski
Buchdaten
Titel: Das Gold der Theophanu
Kategorie: Historischer Roman von 2000
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 03.05.2015


Dieses Buch wurde 322 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste