Das Beil von Wandsbek

Der Wandsbeker Schlächtermeister Albert Teetjen steht vor dem Ruin. Um seine Existenz zu retten, ist er bereit, den erkrankten Henker des Zuchthauses Fuhlsbüttel zu vertreten. Vier Häftlinge hat er mit seinem Beil hinzurichten. Der bescheidene Wohlstand, der mit dem Blutgeld bei den Teetjes einzieht, währt nur so lange, bis die Nachbarn erfahren, woher das Geld stammt...

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Hamburg
Buchdaten
Titel: Das Beil von Wandsbek
AutorIn: Zweig, Arnold
Kategorie: Roman / Erzählung von 1943
LeserIn: Faun
Eingabe: 05.05.2015


Dieses Buch wurde 326 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste