Und das Meer gab seine Toten wieder

Robert Brack spürt einem authentischen Fall nach: Zwei Polizistinnen sind angeblich freiwillig in den Tod gegangen. Hielten sie die Machtkämpfe innerhalb der »Weiblichen Kriminalpolizei« nicht aus oder wurden sie ermordet? Die aufgeladene politische Situation Anfang der 30er Jahre macht die Nachforschungen von Jennifer Stevenson, die die Hintergründe des Polizeiskandals aufklären will, zu einer bedrohlichen Angelegenheit. Josephine Erkens, die Leiterin der\"Weiblichen Kriminalpolizei\"in Hamburg, wurde vom Dienst suspendiert, ihre Abteilung wurde aufgelöst. Sie soll für den gemeinsamen Selbstmord ihrer beiden Mitarbeiterinnen verantwortlich sein, die tot am Strand der Nordseeinsel Pellworm aufgefunden wurden. In diese Atmosphäre des Misstrauens und der Intrigen, verstärkt durch die politischen Unruhen zu Beginn der 30er Jahre, gerät die britische Kriminalbeamtin Jennifer Stevenson. Sie will im Auftrag der "International Association of Policewomen" Näheres über den Skandal herausfinden. Aber es scheint unmöglich, das Meer an Gerüchten zu durchdringen, das die umstrittene Leiterin und ihre beiden angeblichen Opfer umgibt - bis Stevenson die angriffslustige Journalistin Klara Schindler trifft. Ihre Nachforschungen und ihre Bekanntschaft mit der extravaganten Kommunistin Schindler werden nicht gern gesehen und schon bald fühlt sich Jennifer Stevenson bedroht....

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Hamburg, Pellworm
Buchdaten
Titel: Und das Meer gab seine Toten wieder
AutorIn: Brack, Robert
Kategorie: Krimi / Thriller von 2008
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.05.2015


Dieses Buch wurde 337 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783894015749
» zurück zur Ergebnisliste