Straße der verlorenen Schritte

Der Autor schildert hier Ereignisse jener Nacht vom 30. September 1991, als der Duvalier-Clan Haitis zarte Demokratiebewegung im Keim erstickte, viele kleine Geschichten in verschiedenen Handlungssträngen erzählt und miteinander verknüpft. Klappentext: Das Gerücht verbreitet sich in Windeseile. "Geht nicht nach draußen", heißt es, "heute Nacht passiert etwas." Langsam wird es dunkel, der Strom fällt aus. An Stromstörungen hat man sich längst gewöhnt - ebenso daran, Wut und Hunger hinunterzuschlucken. Die Anhänger der Opposition wollen mit Gewalt an die Macht, doch es besteht Gefahr, dass die Miliz des Diktators unter der Bevölkerung ein Blutbad anrichtet. Auf der Suche nach einem letzten Kunden irrt ein Taxifahrer durch die Straßen der Hauptstadt. Zur selben Zeit flüchtet ein junger Mann mit seiner Arbeitskollegin in das Haus eines Freundes, der hoch oben auf einem Hügel über der Stadt wohnt. Es soll ihre erste gemeinsame Nacht werden. Währenddessen steht die Besitzerin des größten Bordells der Stadt am Fenster und betrachtet sorgenvoll die Szenerie.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Port-au-Prince
Buchdaten
Titel: Straße der verlorenen Schritte
Kategorie: Roman / Erzählung von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 09.05.2015


Dieses Buch wurde 301 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783954380152
» zurück zur Ergebnisliste