Mitten im Jungbusch

In ihrem Roman verarbeitet die Autorin die biografischen Erinnerungen ihrer Mutter und ihre eigenen Kindheitserinnerungen zu einem ergreifenden Stück Zeitgeschichte. Vor dem Hintergrund regionaler, deutscher und weltpolitischer Ereignisse der Jahre 1900 bis 1970 erzählt sie aus dem Leben der Legrands, die über vier Generationen im Jungbusch wohnten, dem Arbeiterviertel am Mannheimer Hafen mit seiner wechselhaften Geschichte. Noé erzählt mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Lokalkolorit von Amelie und Carlo, von Marlene und Alfred. Sie lässt längst vergangene Zeiten lebendig werden, deren Spuren sich bis heute im Jungbusch entdecken lassen.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Mannheim
Buchdaten
Titel: Mitten im Jungbusch
AutorIn: Noé, Nora
Kategorie: Roman / Erzählung von 2007
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 09.05.2015


Dieses Buch wurde 297 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783881904810
» zurück zur Ergebnisliste