Unter der Asche

London, im Spätsommer 1666. Man hat wieder einen König, der Handel gedeiht, die Wissenschaft macht Fortschritte, die Menschen schöpfen neue Hoffnung nach der Schreckensherrschaft der Puritaner. In den Gassen von Southwark am Südufer der Themse schlägt sich der junge Geoffrey Ingram mehr oder weniger redlich durch. Tagsüber arbeitet er für den Wirt einer Spelunke, in der seine Schwester Jezebel den Gästen serviert. Abends verzieht er sich in eine dunkle Gasse, wo die Ratten hausen. Und am Sonntag geht er in die Armenschule, wo der geheimnisvolle Master Gerrard unentgeltlich unterrichtet. Geoffrey leidet unter seinem trunksüchtigen Vater und steht auch noch vor dem Rätsel, was mit seiner Schwester Jezebel passiert ist, die von einem auf den anderen Tag spurlos verschwunden ist. Als er sich nach einem belauschten Gespräch auf die Suche nach ihr macht, setzt er Dinge in Gang, die das Schicksal der Menschen in seinem Umfeld dauerhaft verändern werden. Die Geschichte setzt einige Zeit nach dem großen Brand von London an, der die Stadt vom 2. bis zum 5. September 1666 zu vier Fünftel zerstört hat und dessen Ursache bis heute nicht ganz geklärt ist. Man taucht ein in den heruntergekommen Londoner Stadtteil Southwark. Dort findet man lasterhafte Wirtshäuser, Brauereien, Absteigen, Bordelle, Gefängnisse und windschiefe Häuschen, dreckige, stinkende Elendsviertel, die vollgestopfte London Bridge, die mittelalterlichen Handelsviertel. Alles so lebendig, als machte man eine Zeitreise in das London im Jahre 1666.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
London
Buchdaten
Titel: Unter der Asche
AutorIn: Finnek, Tom
Kategorie: Historischer Roman von 2009
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 13.05.2015


Dieses Buch wurde 328 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783404160518
» zurück zur Ergebnisliste