Das Kongo-Komplott

In den letzten Wochen des Jahres 1884 findet in der Hauptstadt des noch jungen Deutschen Reiches die Kongo-Konferenz statt: Delegierte aller europäischen Kolonialmächte verhandeln über die letzten noch nicht aufgeteilten Gebiete in Afrika. Als ein junger belgischer Diplomat angeschossen wird, beginnen geheime Ermittlungen: Der gerade erst in Berlin angekommene Kommissar Albert Kummerow und der Offizier Joachim von Tarlenheim werden auf den Fall angesetzt. Die Spurensuche führt die beiden in die höchsten Kreise der Berliner Gesellschaft und an viele bekannte Orte des historischen Berlins, u.a. den S-Bahnhof Börse (heute "Hackescher Markt"), das Elefantenhaus des Zoologischen Gartens sowie das Arbeitszimmer des deutschen Kaisers. Der Leser spaziert mit durch das Berlin der 1880er Jahre, in dem Pferdestadtbahnen fahren, preußische Grenadiere in Ausgehuniform herumspazieren, Zoo-Besucher fremdländische Menschen in „Völkerschauen“ bestaunen, Fernsprechapparate den Provinzler faszinieren und in der Kroll-Oper Silvester gefeiert wird. Und man begegnet historischem Personal, das geschickt in die stringente Handlung einbezogen ist, von Zoodirektor Bodinus über den Maler Adolph von Menzel und den Afrikaforscher Henry Morton Stanley bis zu Kronprinz Friedrich Wilhelm. Nicht zu vergessen Reichskanzler Otto von Bismarck, den gewieften Taktiker, den die Verschacherung Afrikas bloß aus der kalten Sicht dessen interessiert, dem es um die Wahrung des Kräfte-Gleichgewichts in Europa zu eigenem Nutzen geht.

Handlungsorte

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten
Meere der Zeit durcheilen.«

Sir Francis Bacon

Buchdetails

Handlungsorte
Berlin
Buchdaten
Titel: Das Kongo-Komplott
Kategorie: Krimi / Thriller von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 23.05.2015


Dieses Buch wurde 352 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783941400467
» zurück zur Ergebnisliste