Der Bleisiegelfälscher

Hauptschauplatz: die schwäbische Stadt Nördlingen im Jahre 1613. Es geht um die Weberei und die \Loderer", damals ein bedeutende Handwerk in Nördlingen. Um zu überleben weben viele Meister mehr Loden als die Zunftordnung erlaubt. Dabei müssen sie Siegel fälschen. Um den "guten Ruf" der Nördlinger Loden bei den Abnehmern zu erhalten, soll ein Meister "beispielhaft" wegen des Verstoßes gegen die Zunftordnung bestraft werden. Ihm drohen Folter und Tod. Der Geselle Martin versucht seinen Meisters zu retten... Der Roman wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, deshalb mehr Jugendbuch, aber auch für Erwachsene interessant. "In diesem Roman werden weder große Ereignisse noch große Männer in den Vordergrund gestellt, sondern einfache Leute in ihren Lebens und Arbeitsverhältnissen vor dem Hintergrund sozialer Konflikte. Ein Plädoyer für Gerechtigkeit und Demokratie!" (DIE ZEIT)

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Nördlingen, Dinkelsbühl
Buchdaten
Titel: Der Bleisiegelfälscher
Kategorie: Historischer Roman von 2010
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 27.05.2015


Dieses Buch wurde 313 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783407786968
» zurück zur Ergebnisliste