Das Salz der Erde

Ein dicker Schinken, 1100 Seiten stark! Ein grandioses Mittelalter-Epos ... um Liebe, Freiheit und das Salz, das weiße Gold des Mittelalters! Zeit: 1173 - 1206 Schauplätze: das Herzogtum Oberlothringen: das Dorf Fleury, Varennes-en-Argonne, die Burg Guillory, Épinal, Metz, Troyes, die Königspfalz zu Hagenau, die Vogtei Altrip, Toul, Bitche, die Reichsstadt Speyer, Wassenberg, die Grafschaft Auvergne, Gent, Trier, Sélestat, Mailand sowie das Taurusgebirge in Kleinasien Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert – es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschließt, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schließlich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ...

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Fleury (Moselle), Varennes-en-Argonne, Epinal, Metz, Troyes, Hagenau, Altrip, Toul, Bitche, Speyer, Wassenberg, Auvergne (allg.), Gent, Trier, Sélestat, Mailand, Taurusgebirge
Buchdaten
Titel: Das Salz der Erde
AutorIn: Wolf, Daniel
Kategorie: Historischer Roman von 2013
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 28.05.2015


Dieses Buch wurde 741 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783442479474
» zurück zur Ergebnisliste