Wiener Passion

Die junge amerikanische Sängerin Magnolia Brown kommt nach Wien, um Gesangsunterricht zu nehmen. Sie bezieht ein Zimmer bei ihrer verschrobenen Tante Pia, die sie mit allerlei grausigen Wiener Spezialitäten bekanntmacht. Eines Tages entdeckt Magnolia in einer alten Truhe den Lebensbericht des Dienstmädchens Rosa Havelka, die Ende des 19. Jahrhunderts wegen Mordes zum Tode verurteilt wurde. Über der faszinierenden Lektüre vergisst Magnolia fast den Unterricht bei dem Gesangslehrer Joseph Horvath, einem empfindsamen und hochmusikalischen Hypochonder par excellence. Ein Roman über das Wien um 1900 und das heutige - und von Anfang bis Ende Musik. "Eine altehrwürdige Stadt, zwei Jahrhundertwenden, drei Hauptfiguren, tausend Schnurren und noch viel mehr bietet Lilian Faschingers Roman. Einschüchternd ist zunächst die Dicke des Werkes, doch die Fülle von Geschichten aus der Wiener Stadt geht weg wie eine raffinierte Mehlspeise. Ab Mitte des Buches wird den Leser nichts mehr abschrecken, kein sahniger Konjunktiv und keine üppigen Wortpolster, denn hinter der reichlichen Hülle will er nur noch sehen, wie es den drei Helden an der schönen blauen Donau ergeht ..." (Neue Zürcher Zeitung)

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Wien
Buchdaten
Titel: Wiener Passion
Kategorie: Roman / Erzählung von 2008
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 28.05.2015


Dieses Buch wurde 473 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste