Tod in Sils Maria

Das noble historische Hotel Waldhaus im Schweizer Wintersportort Sils Maria im Engadin ist Schauplatz aller Geschichten dieses Bandes, siebzehn böse Kriminalgeschichten im friedlichen Engadin. Lautlos werden Spuren verwischt, unauffällig die Leichen aus dem Hotel entfernt, damit bei strahlendem Sonnenschein fröhlich dem Skivergnügen gefrönt werden kann. Aber in der Hotelküche wartet schon ein weiteres Fläschchen Gift auf seinen Einsatz, im Foyer steht schon wieder ein Kellner mit zweifelhafter Vergangenheit, der auf seine nächste Gelegenheit lauert ...Hier treffen sich pensionierte Oberrichter, Professoren für Theologiegeschichte und inkognito reisende Krimiautorinnen, um das Reizklima zu genießen und sich an den neusten Ski-Loipen zu versuchen. Doch die Idylle des Ortes täuscht -- eine vom Schnee verborgene Felsspalte oder ein Loch in der Eisdecke eines Sees kann dem Unvorsichtigen schnell zum Verhängnis werden. Und wer könnte hinterher noch sagen, ob dem Unglück nicht ein wenig nachgeholfen wurde ...

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Sils Maria
Buchdaten
Titel: Tod in Sils Maria
Untertitel: 17 üble Geschichten
Kategorie: Krimi / Thriller von 2008
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 03.06.2015


Dieses Buch wurde 253 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783596180523
» zurück zur Ergebnisliste