Die Stille in Prag

Der Sommer geht zu Ende in Prag. Und fünf (Wahl)Prager blicken zurück auf ihr Leben, um ein Resümee zu ziehen. Petr, der Straßenbahnfahrer mit Hündin Malmö, ist ein versponnener Loser, der von den Tiefen des Mariannengrabens und der großen Liebe träumt, während er seine Straßenbahn durch Prag führt. Eines Tages liest er Vanda auf, die fast achtzehnjährige Kokserin aus zerrütteten Familienverhältnissen, die in der Punk-Band “Kill the Barbie” singt und gerade von ihrem Bandkollegen betrogen worden ist. Die beiden verbringen eine Nacht miteinander und verabreden sich zum Punk-Konzert, das “Kill the Barbie” am Abend spielen wird. Hana arbeitet im Kulturministerium und kehrt gerade von einer Konferenz in Lissabon nach Prag zurück. Dort hat sie einen One-Night-Stand gehabt, der sie nachhaltig beeindruckt. Sie beschließt, sich von ihrem langjährigen Freund zu trennen und neu anzufangen. Wayne ist ein Anwalt aus Delaware, der um seinen Bruder, der im Irakkrieg kämpft, bangt. Er ist mit Hana liiert. Vladimir, ein ehemaliger Perkussionist im Prager Symphonieorchester, ist seit dem Tod seiner Frau einsam. Er will die Stille in Prag zurück und kämpft dafür - auch mit allerlei unerlaubten Mitteln. Am Abend treffen alle Figuren im Stil eines Episodenfilms - wie Short Cuts oder Magnolia - beim Konzert im Musikclub Akropolis zusammen… Die Stimmung in der pulsierenden böhmischen Metropole wird wunderbar eingefangen. Der Autor weiß um das Lebensgefühl in der Stadt. Er beschreibt den Blick vom “Sommerberg”, der Letná-Höhe so treffend, dass man meint, am Ende des Sommers selbst über die Moldau zu blicken.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Prag
Buchdaten
Titel: Die Stille in Prag
Kategorie: Roman / Erzählung von 2012
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 04.06.2015


Dieses Buch wurde 387 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783442746989
» zurück zur Ergebnisliste