Die Prophetin vom Rhein

Im Mittelpunkt des Romans steht Hildegard von Bingen, Benediktinerin, Dichterin und eine bedeutende Universalgelehrte im 12. Jahrhundert.Die Autorin erzählt aber gleich mehrere Geschichten. Zunächst geht es um die Bestrebungen der Hildegard von Bingen, für ihr Nonnenkloster auf dem Rupertsberg in Bingen am Rhein die Unabhängigkeit vom Mönchskloster auf dem Disibodenberg in Odernheim am Glan zu erlangen, da ihr die ständige Überwachung und die Forderungen von Abt Kuno zunehmend missfallen. Während Hildegard sich nicht nur für die Unabhängigkeit ihres Klosters einsetzt, sondern auch unermüdlich Schriften verfasst, in denen sie Visionen des "lebendigen Lichts" zu Papier bringt und außerdem Briefe an die Mächtigen ihrer Zeit schreibt, denen sie mutig ins Gewissen redet, geraten Theresa und Gero von Ortenburg in ihre Obhut: zwei verwaiste Geschwister, deren Vater nicht von einem Kreuzzug zurückgekehrt ist und deren Mutter an einer missglückten Abtreibung gestorben ist. Gero wird einem Sarwürker (Hersteller von Kettenhemden) in die Lehre gegeben, Theresa soll im Kloster zur Infirmarin ausgebildet werden. Theresa verliebt sich allerdings in einen jungen Flamen namens Willem und verlässt zum Kummer der Äbtissin Hildegard das Kloster. Ihr Auserwählter gehört den selbsternannten "Guten Christen", auch bekannt als Katharer an und steht unter der Fuchtel seines fanatischen Onkels Adrian van Gent, der nichts unversucht lässt, um das Liebespaar auseinander zu bringen. Die Geschichte von Theresa und Willem bietet äußerst interessante Einblicke in die leibfeindliche, nur der Seele zugewandten Ideologie dieser Sekte und in die Verfolgung der Mitglieder, gegen die auch Hildegard mit flammenden Predigten zu Felde zieht. Eine dritte Erzählung rankt sich um das Leben von Theresas Bruder Gero, dem es im Laufe der Jahre gelungen ist, seinen Wunschtraum, als Ritter in die Fußstapfen seines verehrten Vaters zu treten, zu verwirklichen. Auf seine Hilfe wird seine Schwester noch angewiesen sein, als sich die Schlinge um die Hälse der Katharer immer enger zusammenzieht... "Die Prophetin vom Rhein" ist ein gut recherchierter Roman um viele historisch verbürgte und einige fiktive Persönlichkeiten. Authentische Texte der Hildegard von Bingen sind in die Erzählung eingefügt und durch altdeutsche Druckschrift markiert.

Handlungsorte

»Reisen ist die harmlosere Form der Utopie.«
Wolfgang Büscher

Buchdetails

Handlungsorte
Bingen, Eibingen
Buchdaten
Titel: Die Prophetin vom Rhein
Kategorie: Historischer Roman von 2011
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 05.06.2015


Dieses Buch wurde 334 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783453354999
» zurück zur Ergebnisliste