Die Intrige

Südbaden im Jahr 1796. Verzweifelt versucht der französische General Jean-Victor Moreau seine ausgelaugten Truppen gegen die habsburgische Übermacht in Stellung bringen. Unter der Landbevölkerung verbreiten die marodierenden Franzosen Angst und Schrecken. In diese Situation platzt eine ganz andere Nachricht: Schloss Bürgeln bekommt einen neuen Propst, Johannes van Wellenberg. Aus Westfalen kommt der hohe geistliche Herr und bringt seine Nichte Susanne mit. In der Dorfwirtschaft kommt deshalb Gerede auf. Von Schloß Bürgeln aus befehligt Erzherzog Carl die habsburgischen Truppen. Sowohl einer seiner Generäle als auch ein Offizier zeigen Interesse an der selbstbewußten und gebildeten Susanne. Aber was hat dieser Offizier mit dem eitlen Bischofssekretär aus St. Blasien zu tun? Dass die schöne Propstnichte schon lange auserkoren wurde, Opfer einer weit verzweigten Intrige zu werden, deren Fäden in Wien zusammenlaufen, das ahnt freilich keiner der Herren der Wirtshausrunde, die schon bald die Schrecken des Krieges zu spüren bekommen. Krieg, Kunstgeschichte (erzählt vom Bildhauer Jakob) oder ganz einfach die Geschichte der schönen Susanne - alles passt, ist herrlich miteinander verwoben, gleichzeitig ein lehrreicher Ausflug in die badische Geschichte und in das Leben im 18. Jahrhundert. Handlungsorte: Schloss Bürgeln (in Schliengen), der Gasthof Baselstab, Eckingen, Schliengen, Lüdinghausen, Rastatt, Sankt Blasien, bei Wetzlar, Kandern, Hüningen, Wien, Neuf-Brisach

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Schliengen, Rastatt, St. Blasien, Kandern, Huningue (Hüningen), Wien, Neuf-Brisach
Buchdaten
Titel: Die Intrige
Kategorie: Historischer Roman von 2011
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 11.06.2015


Dieses Buch wurde 301 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste