Therese: Chronik eines Frauenlebens

Der zweite und zugleich letzte Roman von Arthur Schnitzler, der 1928 erschien. Der Roman handelt in Salzburg sowie in Wien und Umgebung in der Zeit etwa von 1885 bis 1913. Schnitzler gibt sogar Thereses Postanschrift an: Wien, Wagnergasse 74, zweiter Stock. Der Roman handelt vom Schicksal der Therese Fabiani, die als alleinstehende Mutter in der bürgerlichen Welt des Wiener Fin-de-siècle einen langsamen sozialen Abstieg erlebt. Während sie ihren kärglichen Lebensunterhalt zumeist als Erzieherin in großbürgerlichen Häusern verdient, wächst ihr uneheliches Kind fern von ihr am Land auf.

Handlungsorte

»Landschaft wird erst schön, wenn
Dichter sie beschreiben.«

Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Handlungsorte
Salzburg, Wien
Buchdaten
Titel: Therese: Chronik eines Frauenlebens
Kategorie: Roman / Erzählung von 1928
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 12.06.2015


Dieses Buch wurde 314 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9781482713114
» zurück zur Ergebnisliste