Hans Stahl und der Tod der Rosen

Historischer Krimi, spielt in Arnstadt in Thüringen, Anfang des 17. Jahrhunderts. Die Handlung wird aus der Sicht des Hans Stahl, dem Hauptmann der Arnstädter Stadt- und Schlosswache erzählt, einer historisch belegten Person, der in der Zeit von 1589 bis 1638 in Arnstadt gelebt hat. Es geht um den Mord an der "Schönfrau" Rebecca Langhaar, die erwürgt im Abort des Bordells gefunden wird. Schnell hat der korrupte Amtsrichter Paulus Ernestus Herodes einen Schuldigen gefunden: den Haudrauf, Säufer und Hurenfreund Albrecht von Ingersleben. Doch auch nach der Enthauptung des Adligen kehrt in Arnstadt keine Ruhe ein, denn die "Mutter Oberin" der "Schönfrauen", Madame Ampolonia, wird als Hexe denunziert...

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Arnstadt
Buchdaten
Titel: Hans Stahl und der Tod der Rosen
Untertitel: Ein historischer Arnstadtkrimi
Kategorie: Historischer Roman von 2012
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 17.06.2015


Dieses Buch wurde 284 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783934277410
» zurück zur Ergebnisliste