Der kurze Brief zum langen Abschied

Ein etwa 30-jähriger Schriftsteller reist auf der Suche nach seiner Frau Judith, die sich kurz zuvor von ihm getrennt hat, quer durch die Vereinigten Staaten, von der Ost- zur Westküste. Diese Irr- und Verfolgungsjagd ist gleichzeitig die Reise des Helden zu sich selbst, auf der er verschiedene Stationen seiner Entwicklung durchläuft. Langsam kann er sich von einem Ichbewusstsein, das vor allem von Angst, Entsetzen und Erschrecken bestimmt ist, befreien und gelangt durch das Reisen, durch die Begegnung mit Menschen, durch das Schauen und Lesen zu einem neuen, nicht länger selbstentfremdeten Bewusstsein.

Handlungsorte

»Die längsten Reisen fangen an,
wenn es auf den Straßen dunkel wird.«

Jörg Fauser

Buchdetails

Handlungsorte
New York, Donora, Indianapolis, Philadelphia, Phoenixville, Columbus, St. Louis, Denver, Tuscon, Salt Lake City, Portland, Estacada, Twin Rocks
Buchdaten
Titel: Der kurze Brief zum langen Abschied
AutorIn: Handke, Peter
Kategorie: Roman / Erzählung von 1972
LeserIn: Faun
Eingabe: 22.06.2015


Dieses Buch wurde 378 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783518397862
» zurück zur Ergebnisliste