Der Bischof von Palatino

Der überwiegend in der Südpfalz im 13. Jh. spielende Roman hat nicht nur geschichtliche Hintergründe, sondern spielt auch an Originalschauplätzen im Kloster Blidenfeld, dem heutigen Klingenmünster, oder Billikam, dem Dorf Billigheim und Huchilinheim, heute Heuchelheim. Ingesamt viele Handlungsorte: Das Clinga Monasterium im Palatino in Schwaben, Blidenfeld, der Weiler Echibach, Göcklingen, Billikam, Worms, Weißenburg, Zabern, das Kloster St. Gallen, Rom, Brindisi, Bari, Netanya, Jerusalem. Zum Inhalt: Der junge Adlige Hatho von Dalenberg muss auf Geheiß seines Vaters als Novize in das Clinga Monasterium eintreten. Dort verliebt er sich in die Wäscherin Roselinde, die jedoch eines Tages plötzlich verschwindet. Trotz seines anfänglichen Widerstands erklimmt Hatho die kirchliche Karriereleiter. Das Schicksal treibt ihn nach Rom und ins Heilige Land, ihm begegnen Kriege, Hungersnöte, Prostitution, Folter und Verfolgung doch in seinem Inneren brennt nach wie vor die Liebe zu Roselinde. Aus der Sicht eines Mönchs beschreibt die Autorin schonungslos die Machenschaften des Klerus und die Grausamkeiten des Mittelalters.

Handlungsorte

»Bücher sind fliegende Teppiche
ins Reich der Phantasie.«

James Daniel

Buchdetails

Handlungsorte
Klingenmünster, Billigheim-Ingenheim, Heuchelheim-Klingen, Worms, Wissembourg, Zabern
Buchdaten
Titel: Der Bischof von Palatino
Kategorie: Historischer Roman von 2011
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 19.07.2015


Dieses Buch wurde 317 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste