Der kleine Heilige

Der Entwicklungsroman "Der kleine Heilige" erschien 1965 unter dem Originaltitel "Le petit saint". Es ist die Geschichte eines Malers und zugleich die Geschichte einer Pariser Familie aus den untersten sozialen Schichten. Zahlreiche Kritiker loben das Buch als Simenons heitersten Roman. Paris 1897: Die sinnenfrohe Gemüsehändlerin Gabrielle teilt ihre Einzimmerwohnung mit wechselnden Männern. Unter ihren sechs Kindern (meist von unterschiedlichen Vätern) bildet Louis eine Ausnahme. Louis, der Jüngste, unterscheidet sich nicht nur durch seine 1,54 m Körpergröße von den anderen, sondern vor allem auch durch seinen Charakter, was dazu führt, dass seine Mitschüler ihn spöttisch "Der kleine Heilige" nennen. Der Roman beginnt 1897 und endet in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Louis macht in dieser Zeit nicht nur seinen Weg durch die beiden Weltkriege, sondern entwickelt sich unbeirrbar vom sonderbaren einzelgängerischen Jungen zum begnadeten modernen Künstler.

Handlungsorte

»Heimat entdeckt man erst in der Fremde.«
Siegfried Lenz

Buchdetails

Handlungsorte
Paris
Buchdaten
Titel: Der kleine Heilige
Kategorie: Roman / Erzählung von 1965
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 05.08.2015


Dieses Buch wurde 284 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783257206760
» zurück zur Ergebnisliste