Engelsbrücke

"Tagebuch eines Jahres", in dem Marie Luise Kaschnitz während eines längeren Aufenthalts in Rom (1953 - 1956) Eindrücke und Erlebnisse, Beobachtungen und Begebenheiten über und in Rom festhielt. Es war für sie die Zeit der Wiederbegegnung mit der mediterranen Welt - "zehn Jahre nach dem großen Krieg" - eine Zeit ausgedehnter Reisen, auch die Zeit ihrer Freundschaft mit Ingeborg Bachmann.

Handlungsorte

»Kein Schiff trägt uns besser
in ferne Länder als ein Buch.«

Emily Dickinson

Buchdetails

Handlungsorte
Rom
Buchdaten
Titel: Engelsbrücke
Untertitel: Römische Betrachtungen
Kategorie: Erinnerungen / Tagebuch von 1998
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 08.08.2015


Dieses Buch wurde 419 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

» zurück zur Ergebnisliste