Blaues Gold

"...Die Sonne stand tief und würde bald hinter den sechs Türmen von Dom und St. Severin verschwinden..." So beginnt der historische Roman, der den Leser nach Erfurt ins Jahr 1630 führt. Im Lande tobt der Dreißigjährige Krieg. Die Zerstörung der Felder macht den Erfurter Waidhändlern Kopfzerbrechen. Sie brauchen die Pflanze Waid, um das Blau zum Färben von Textilien herzustellen. Als der Waidhandel durch das Kriegsgeschehen und durch das auf den Markt drängende billigere Indigo aus dem Orient zunehmend in die Krise gerät, ist den alteingesessenen Waidhändlern das florierende Geschäft von Florian und Caterina Seber mehr und mehr ein Dorn im Auge. Als Florian von einer Handelsreise nicht zurückkehrt, sehen die Zunftbrüder eine Möglichkeit, dass Sebersche Handelshaus auszulöschen und damit einen lästigen Konkurrenten loszuwerden. Sie pochen auf Einhaltung der Waidordnung und legen Caterina und ihrer Schwiegermutter Regine immer neue Steine in den Weg, doch die beiden Frauen kämpfen und versuchen ihr Waidgeschäft am Leben zu erhalten…

Handlungsorte

»Lesen heißt, wandern gehen in ferne Welten.«
Jean Paul

Buchdetails

Handlungsorte
Erfurt
Buchdaten
Titel: Blaues Gold
Kategorie: Historischer Roman von 2015
LeserIn: Günter H.
Eingabe: 25.10.2015


Dieses Buch wurde 269 mal aufgerufen.
NEU: Like & Share

Buch kaufen?

9783954006052
» zurück zur Ergebnisliste